Hartantifouling – NAUTIX A4 T.SPEED

Hartantifouling – NAUTIX A4 T.SPEEDNautix A4 T.Speed ist ein schmutzabweisendes kupferhaltiges Hart-Antifouling für Segel-, Regatta-, und schnelle Motorboote. Dieses Produkt wird besonders für dauernd im Wasser liegende schnelle Boote empfohlen. Der „T.Speed”-Zusatz ergibt ein glattes Finish, reduziert die Grenzschichtverwirbelung des Rumpfes im Wasser und bringt höchste Gleitfähigkeit, Reisegeschwindigkeit und Treibstoffersparnis; daher wird Nautix A4T.Speed von den weltweit renommiertesten Regatta-Teilnehmern gewählt. Dieses Antifouling verträgt sich gewöhnlich gut auf anderen vergleichbaren Hart-Antifoulings.

Dieses Antifouling ist nicht für Alu-rümpfe geeignet, lässt sich außer auf selbstpolierenden auf allen möglichen anderen Antifoulings auftragen.

Kurzinfo

Hochleistungs-Hart-Antifouling
Farben: weiß, schwarz, französisch-blau, marine-blau, rot, grau. Glanzgrad: satiniert.
Gebindegrössen: 0.75 L – 2,5 L – 20 L.
Deckfähigkeit : 12,5 m²/ Liter

Arbeitsschutz

Arbeiten Sie an einem gut gelüfteten Ort, unter Nutzung von geeigneter Schutzkleidung, Handschuhen, Augen- und Atem-Schutz (bei Fragen oder Bezugs-Wunsch wenden Sie sich bitte an uns!).

Vorbereitung

Bei gänzlich neuem Schichtaufbau von Oberflächen:
Die Oberfläche muss: mit Nautix SD entfettet und leicht angeschliffen sein (Schleifpapier 150), mit Süßwasser abgespült werden, und sauber und trocken sein.
Grundierung als Haftvermittler mittels NAUTIX P1 oder PO (1-komponentig) oder Epoxid NAUTIX HPE oder PE (2-komponentig).
Grundierung als Osmose-Vorbeugung mittels NAUTIX PO (1-komponentig): 4 minimal Schichten.
Grundierung als Schutz mittels den 2-komponentigen Epoxid-Primern HPE oder PE: 4 minimal Schichten (zwischen 2 Aufträgen und vor Auftrag des Antifoulings mit Korn P150 abschleifen).
Grundierung als Rostschutz (für Kiel oder Stahlboot): Nautix IA + PA (1-Komponenten Polyurethan-Harzsystem).

Bei zu überarbeitenden / bereits vorhandenen Antifouling-Oberflächen:
Diese sollten mit Süßwasser abgespült werden, sauber und trocken sein. Nicht haftende Schichten unbedingt entfernen. Im Zweifelsfall wegen Verträglichkeit zwischen neuem und altem Antifouling eine Schicht
Nautix P1 auftragen.
Vorsicht: um Kondensatbildung zwischen Neuauftrag und zu beschichtender Oberfläche zu vermeiden, müssen Temperaturen von Oberfläche, Umgebung und Beschichtungsmaterial identisch sein (Taupunkt).
Nicht unter 10°C verarbeiten.

Verarbeitung

Rühren Sie das Material vor Gebrauch gewissenhaft auf, bis Sie eine absolut homogene Masse erreicht haben. Bei 20 Liter-Gebinden wird dringend die Verwendung eines Mischers empfohlen.
Auftragsmethode: Pinsel, Rolle, Spritzpistole.
Empfohlene Schichten : 2.
Verdünnung: NAUTIX DA – Max : 10 % (20% bei Spritz-Auftrag).

Trocknungsdauer

Temperatur 10°C 15°C 20°C 30°C
Staubtrocken 2 Std. 1 Std. 30 1 Std. 30 Min.
Übertsreichbar nach mind. 4 Std. 3 Std. 2 Std. 1 Std.
Zu Wasser lassen nach frühestens (spätestens nach 6 Monaten) 4 Std. 3 Std. 2 Std. 1 Std.

Merkblatt

Harz : Methacryl-Copolymer.
Farbstoffe und Füllmittel: Kupferoxyd, klassische Farbpigmente, Biozid, T.speed micronized.
Lösungsmittel: Naphta.
Farben: weiß, schwarz, französisch-blau, marine-blau, rot, grau. Glanzgrad: satiniert.
Gebindegrössen: 0.75 L – 2,5 L – 20 L.
Deckfähigkeit : 12,5 m²/ Liter – Dichte : 1,45 +/- 0,05 – Festkörpergehalt( in Volumen) : 53 % +/- 3.
VOC = 437g/L – Viskosität: thixotrop – Flammpunkt : >27°C.

Sicherheitshinweis

Verwenden Sie chemische Produkte mit entsprechender Vorsicht. Bitte lesen Sie vor Gebrauch sorgfältig die entsprechenden Etiketten oder das Sicherheitsdatenblatt.

Spezielle Risiken, die dem Präparat zugeschrieben werden, und Vorsichtshinweise:
R 50/53 Sehr giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben. R 43 Sensibilisierung durch Hautkontakt möglich. R 36 Reizt die Augen. R 20/22 Gesundheitsschädlich beim Einatmen und Verschlucken. R 10 Entzündlich. R 32 Entwickelt bei Berührung mit Säure sehr giftige Gase. S 2 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. S 24 Berührung mit der Haut vermeiden. S 29 Nicht in die Kanalisation gelangen lassen. S 37 Geeignete Schutzhandschuhe tragen. S46 Bei Verschlucken sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder Etikett vorzeigen. S 13 Von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln fernhalten. S 23 Dampf nicht einatmen. S 25 Berührung mit den Augen vermeiden. S 26 Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen und Arzt konsultieren. S 50 Nicht mischen mit … (vom Hersteller anzugeben). S 51 Nur in gut gelüfteten Bereichen verwenden. S 62 Bei Verschlucken kein Erbrechen herbeiführen. Sofort ärztlichen Rat einholen und Verpackung oder dieses Etikett vorzeigen. S 64 Bei Verschlucken Mund mit Wasser ausspülen (nur wenn Verunfallter bei Bewusstsein ist). S 9 Behälter an einem gut gelüfteten Ort aufbewahren.

Folgende Hartantifoulings könnten für Sie auch noch interessant sein:
Hartantifouling – NAUTIX A4
Hartantifouling – Fluo – NAUTIX A9 T.SPEED

Sie haben Fragen oder möchten das Produkt direkt kaufen?

Sie erreichen uns werktags von 09.00 Uhr bis 17.00 Uhr telefonisch unter 0 22 27 90 81 0 oder senden Sie uns eine E-Mail.

Jetzt Kontakt aufnehmen!

2 Kommentare

  1. Andreas Rohde 21. Januar 2018
    Antworten

    Bei Wechsel von Nautix A3 auf A4 speed, muss ich da neu grundieren und wenn ja, was und wieviel? Danke vorab für die Antwort

    1. Thomas 22. Januar 2018
      Antworten

      Hallo Herr Rohde,

      um ganz sicher zu gehen würde ich empfehlen bis auf die Grundierungsschicht runter zu schleifen.
      Anschließend können Sie mit einem Haftvermittler dem NAUTIX P1 vorstreichen, hier reicht eine Schicht aus.
      Abschließend erfolgt dann der Auftrag des Antifoulings A4TSpeed.

      MfG
      Thomas Hepenstrick

Sie haben Fragen oder möchten der Community einen Tipp geben?